Zum Hauptinhalt springen

Räubergeschichte

Der Räuber Hotzenplotz

Eine Produktion aus dem Jahr 2017

Der Räuber Hotzenplotz hat Großmutters Kaffeemühle geraubt. Grund genug für Kasperl und Seppel zu beschließen, dem Mann mit den sieben Messern das Handwerk zu legen. Das ist jedoch gar nicht so einfach: Sie finden zwar die Räuberhöhle, werden aber gefangen genommen. Während Seppel bei Hotzenplotz die Unordnung in der Räuberhöhle aufräumen muss, wird Kasperl an den Zauberer Petrosilius Zwackelmann verkauft. Die Zukunft der beiden sähe finster aus, wären da nicht noch die gute Fee und der Wachtmeister Dimpfelmoser…

Der Autor: Otfried Preußler

Wurde am 20. Oktober 1923 im nordböhmischen Reichenberg geboren. Er zählt zu den namhaftesten und erfolgreichsten Kinderbuch- und Kindertheaterautoren in deutscher Sprache. Mittlerweile verzeichnen seine Werke eine weltweite Gesamtauflage von 45 Millionen Exemplaren und seine Bücher liegen in 55 Sprachen und über 340 fremdsprachigen Ausgaben vor.

Prägend für sein literarischen Schaffen waren stets die volkstümlichen Geschichtenerzähler, allen voran seine Großmutter Dora, die über einen unerschöpflichen Fundus verfügte. Als kleiner Junge ist er oft auch mit seinem Vater unterwegs, der die Sagen des böhmischen Isergebirges zusammenträgt. Mit ihm saß er abends beim Schein der Petroleumlampe in den Stuben der Leute, lauschte ihren Geschichten von Zauberern, Raubschützen, Hexen, Wassermännern und Gespenstern.

Otfried Preußler, der für sein literarisches Werk mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden ist, sagt von sich selbst: „Ich bin ein vergleichsweise simpler Geschichtenerzähler, der seine Geschichten aus guten Gründen mit besonderer Vorliebe Kindern erzählt. Auch erwachsenen Kindern übrigens. Und weshalb erzähle ich ihnen meine Geschichten so, wie ich es ihnen erzähle? Weil es mir Freude macht, nicht nur meine eigene Phantasie dabei mit ins Spiel zu bringen; sondern weil es mir darauf ankommt, mit Hilfe solcher Geschichten auch die Phantasie meiner Leser und Zuhörer zu aktivieren, sie zum Gebrauch ihrer Phantasie zu ermuntern, sie darin einzuüben.“

Seine Liebe zu Kindern begründete auch sein soziales Engagement: Viele Jahre unterstützte er die Orthopädische Kinderklinik Aschau. Wenige Monate vor seinem 90. Geburtstag verstarb Otfried Preußler am 18. Februar 2013 in Prien am Chiemsee.

Es spielen

Dominik Heis als Kasperl
Dominik Heis
als Kasperl
Clemens Triendl als Seppel
Clemens Triendl
als Seppel
Stefanie Huber-Gutleben als Großmutter
Stefanie Huber-Gutleben
als Großmutter
Norbert Habel als Wachtmeister
Norbert Habel
als Wachtmeister
Christian Heis als Hotzenplotz
Christian Heis
als Hotzenplotz
Maria Rubatscher als Fee Amaryllis
Maria Rubatscher
als Fee Amaryllis
Floriana Haider als Musik / Percussion
Floriana Haider
als Musik / Percussion
Marcel Anich als Musik / Percussion
Marcel Anich
als Musik / Percussion

Es wirken mit

Gabi Lorenz
Spielleitung
Melanie Doblinger
Souffleuse
Barbara Lorenz
Requisite
Daniela Kuen Hirschberger
Maske und Frisuren
Maria Landmann
Maske und Frisuren
Harald Lechner
Bühnenbild
Florian Gutleben
Bühnenbau
Karl Gutleben
Bühnentechnik
Lukas Gutleben
Bühnentechnik

Galerie